Drehstart: schwarzhumoriger Thriller „Ach du Scheisse!“ (AT) entsteht in Frankfurt und Offenbach

Drehstart: schwarzhumoriger Thriller„Ach du Scheisse!“ (AT) entsteht in Frankfurt und
Offenbach

Am Montag den 01.03.2021 haben die Dreharbeiten zum schwarzhumorigen Thriller ACH DU
SCHEISSE! in Offenbach bei Frankfurt begonnen. Die Frankfurter Produktionsfirma Neopol
Film setzt die Dreharbeiten von Lukas Rinkers Genrefilm und Regiedebüt noch bis Ende März
um. Lukas Rinker ist „euphorisch, mit dem herausragenden Ensemble den wildesten Film zu
machen, der je auf 1qm Plastik gedreht wurde.“

Im Fokus des Echtzeit-Thrillers steht Architekt Frank (Thomas Niehaus) der 90 Minuten Zeit
hat um sich aus einem abgestürzten und verschlossenen Dixi-Klo zu befreien, und seine
Freundin Marie (Olga von Luckwald) aus dem schmierigen Griff von Bürgermeister Horst
(Gedeon Burkhard) zu retten, bevor die Abrisssprengung alles in die Luft jagt. In weiteren
Rollen spielen Rodney Charles, Björn Meyer, Mario Fuchs, Friederike Kempter und Reality-
Star Micaela Schäfer. (Casting: Anna Kowalski).

„Wir freuen uns sehr, dass wir trotz der schwierigen Bedingungen unter Corona gemeinsam
mit einem fantastischen Team aus erfahrenen Filmschaffenden und jungen
Nachwuchskräften diese Produktion auf die Beine stellen konnten“, so die Produzenten
Tonio Kellner und Jakob Zapf. „Gemeinsam mit dem Regisseur konnten wir für „Ach du
Scheiße“ ein zugleich inhaltlich einzigartiges und gleichermaßen hygienisches Filmkonzept
entwerfen, auf dessen Realisierung wir nun mehr als gespannt sein dürfen.“

ACH DU SCHEISSE! erhielt im Rahmen der Debütfilm-Förderung der HessenFilm und Medien
290.000 Euro für die Produktion. Über das STEP Branchenqualifizierungsprogramm der
HessenFilm wird darüber hinaus die praktische Ausbildung von Filmnachwuchs durch die
Teilnahme an den Dreharbeiten gefördert.

Große Unterstützung erhält der Film durch das Sponsoring der Kultmarke Dixi® Toi Toi,®
deren ikonisches Produkt, die blaue Dixi-Toilette, den zentralen Handlungsort der
Geschichte bildet.

Produzenten sind Tonio Kellner und Jakob Zapf (Neopol Film) in Koproduktion mit Studio
Hamburg Enterprises das den Vertrieb in Deutschland übernimmt. Sowie im Weltvertrieb
von Arri Media International.

ACH DU SCHEISSE! wird in Zusammenarbeit mit den hessischen und bayerischen
Dienstleistern MBF Filmtechnik, FunDeMental Studios, Trachten Drescher sowie mit Arri
Media realisiert.

Für das Hygienekonzept nutzt Neopol Film außerdem den hochmodernen, automatischen
Fieber und MNS-Screener „AHA Screen“ welcher automatisch den Mund-Nasen-Schutz der
Mitarbeiter, sowie deren Körpertemperatur überprüft und protokolliert.

Synopse:
„AUTSCH, mein Kopf!“ Architekt Frank erwacht in einer Dixi-Toilette – welche in eine
Baugrube gestürzt zu sein scheint – so schlussfolgert er. Sein Unterarm ist von einem
Stahlbolzen aufgespießt. Und auch die Tür ist von außen verschlossen. Zu allem Überfluss
droht eine Sprengung genau dort wo er mit dem Dixi liegt!
Doch Frank gibt nicht auf. Obwohl die Zeit langsam abläuft, versucht er weiter mit allen
Mitteln sich zu befreien und findet dabei heraus, wer ihn in diese Lage gebracht hat: Der
korrupte Bürgermeister Horst, der noch mehr Dreck am Stecken hat als zuvor geahnt und
der sich zu allem Überfluss auf dem nahegelegenen Richtfest versucht an Franks schwangere
Freundin ranzumachen. Das ist zu viel für Frank! Er wird alles daransetzen zu überleben,
seine Marie zurückzugewinnen und die wahnhaften Verbrechen von Horst aufzudecken.
Als Architekt weiß Frank alle baulichen Vorteile des DIXIs zu seiner Befreiung zu nutzen.
Doch wird es ihm gelingen – in einem letzten blutigen Kraftakt – all sein Planungsgeschick zu
bündeln, seinen aufgespießten Arm zu befreien, die Sprengung zu stoppen, dem kaltblütigen
Patriarchen Horst das Handwerk legen und seiner schwangeren Marie das Ja-Wort zu
geben? – Das wird kein Zucker-Schlecken, und die Zeit läuft ab…

Set-Aufnahme (Foto: Daniel Dornhöfer)

Unser Foto zeigt (v.l.n.r.) Gedeon Burkhard, Knut Adass (DoP), Lukas Rinker (Regie), Micaela
Schäfer, Hess. Ministerin für Wissenschaft und Kunst Angela Dorn, Tonio Kellner, Olga von
Luckwald, Jakob Zapf, Thomas Niehaus und HessenFilm und Medien Geschäftsführerin Anna
Schoeppe (Foto: Daniel Dornhöfer)

Mit Thomas Niehaus, Gedeon Burkhard, Olga von Luckwald, Rodney Charles, Björn Meyer,
Mario Fuchs, Friederike Kempter und Micaela Schäfer
Drehbuch & Regie: Lukas Rinker
Kamera: Knut Adass
Szenenbild: Manfred Döring
Kostümbild: Katharina Schnellting
Produzenten: Tonio Kellner & Jakob Zapf
Produktion: Neopol Film
Fertigstellung Q4 2021

Pressekontakt:
Tonio Kellner
0179 7421876
tonio.kellner@neopol-film.de